Ein Raum mit wohltuender Lichtstimmung dank Raffstoren

Der Textilscreen ist ein moderner Sicht- und Sonnenschutzbehang mit einem hohen Anspruch an Design und Funktionalität. Die innovativen Gewebearten des Textilscreens bieten unabhängig vom Sonnenstand einen sehr guten Hitzeschutz und zugleich genug Tageslicht für eine natürliche Lichtatmosphäre in Ihren Räumlichkeiten. 

Lesen Sie hier mehr über das einzigartige Sicht- und Sonnenschutzsystem und seine unterschiedlichen Gewebearten, Anwendungsbereiche, Beschaffenheit bzw. Vorteile. 

Textilscreens: immer eine gute Idee

In der Architektur ist Licht ein wichtiges Gestaltungsmittel, um zum Beispiel eine harmonische Wohnatmosphäre zu schaffen. Mit einem Textilscreen gelingt Ihnen genau das: ein Spiel mit dem Licht, ohne auf die Vorzüge eines Sicht- und Sonnenschutzes zu verzichten. 

Das innovative Textilgewebe des Textilscreens ist hoch energetisch, langlebig, UV-beständig, sehr pflegeleicht und mit unterschiedlichen Licht-Öffnungsfaktoren – von transparent über halbtransparent bis abdunkelnd – verfügbar. 

Textilscreens können eine sinnvolle Alternative zu Rollladen und Raffstoren sein, vor allem dann, wenn eine transparente oder halb-transparente Sicht- und Sonnenschutz-Lösung gefordert ist. Hochwertige Textilscreens sind in der Lage, bis zu 98% der UV-Strahlung zu filtern – und das unabhängig vom Sonnenstand. Ihr Textilstoff ist witterungsbeständig, windstabil sowie hagelsicher und ermöglicht dennoch eine gute Sicht nach draußen – nicht aber von außen nach innen.  

Textilscreen Außenansicht

Vorbautextilscreen oder Aufsatztextilscreen?

Ähnlich einem Vorbaurollladen oder einem Aufsatzrollladen sind auch Textilscreens als Vorbau- oder Aufbausystem erhältlich. 

Vorbautextilscreens: Durch ihre Anbringung vor dem Fenster sorgen Vorbautextilscreens für eine sehr gute Klimatisierung Ihrer Räume, ohne die Außenwelt blickdicht auszuschließen. Vor allem für große Fensterflächen oder Ganzglasecken ist dies sehr zu empfehlen. 
Beim Einbau haben Sie wiederum die Wahl zwischen einem quadratischen, einem runden oder verputzten Kasten. Auch eine Kombination aus Rollladen und Textilscreen ist möglich und kann eine sinnvolle Lösung für Bauherrinnen und Bauherren sein. 

Aufsatztextilscreen: Im Gegensatz dazu steht der Aufsatztextilscreen. Er wird auf das Fenster montiert und mit diesem zusammen in die Öffnung gebaut. Aufsatztextilscreens und Fenster sind damit eine feste Einheit, wodurch das System praktisch unsichtbar in der Fassade verschwindet. Auch er bietet eine sehr gute Klimatisierung Ihrer Räume, ist mit unterschiedlichen Licht-Öffnungsfaktoren erhältlich und empfiehlt sich ebenfalls für große Fensterflächen. 

Ob nun Vorbau- oder Aufsatzsystem das richtige für Sie ist, das ist, wie bei allen Fragen rund um den geeigneten Sicht- und Sonnenschutz, letzten Endes immer abhängig von Ihren baulichen Gegebenheiten vor Ort. So lässt sich aber in aller Kürze festhalten, dass beide Systeme sowohl für Neubauten als auch für Haus-Modernisierungen geeignet sind. Der Aufsatztextilscreens empfiehlt sich im Zuge einer Nachrüstung allerdings nur dann, werden die alten Fenster direkt mit ausgetauscht. Insofern hat der Vorbautextilscreen in diesem Punkt einen Vorteil.

Unsere Empfehlung: Lassen Sie sich immer von einem Fachpartner vor dem Kauf eines Textilscreens beraten. 

Textilscreens: Der optimale Sonnenschutz für große Fensterflächen

Ob im Privat- oder Objektbau – große Fensterflächen und Ganzglasstrecken sindangesagt. Neben Fassadenraffstoren oder Modulraffstoren sind es Textilscreens, die sich für den großformatigen Fenstertrend auf Balkon, Wintergarten & Co. empfehlen. Sie bieten faszinierende Möglichkeiten der Gestaltung bei gleichbleibend hohem Hitzeschutz.

So haben großformatige Fensterflächen mit einer Größe von bis zu 18 qm den „Nachteil“, dass sich die dahinterliegenden Räumlichkeiten nicht nur sehr schnell, sondern auch sehr stark aufheizen, dringt das Sonnenlicht ungefiltert direkt über das Fenster ein. Mit ihrem modernen Hightech-Gewebe sind hochwertige Textilscreens nun in der Lage, die Sonneneinstrahlung zu reflektieren. Die Hitze bleibt vor dem Fenster.

Daneben verfügen hochwertige Modelle auch über die eingangs bereits erwähnten Filterfunktionen, mit welchen das Sonnenlicht nicht nur reflektiert, sondern bis zu 98% der UV-Strahlung gefiltert werden. Der Vorteil: Hoher Sonnenschutz und eine natürliche Beleuchtung der Räume. 

Gewebearten Ansicht

Unterschiedliche Gewebetypen und Licht-Öffnungsfaktoren für Textilscreens 

Hochwertiges Hightech-Gewebe ist flexibel, langlebig und robust. Durch äußere Einflüsse kann es sogar seine Erscheinung verändern. Textilscreens sind in verschiedenen Ausführungen und Gewebezusammensetzungen erhältlich – von transparent über halbtransparent bis abdunkelnd, aus Polyester, Glasfaser oder Spezialgewebe. Durch Farbe und Struktur haben sie ganz spezielle thermische, optische und mechanische Eigenschaften sowie verarbeitungsbedingte Eigenheiten. 

So haben einige Gewebetypen zum Beispiel unterschiedlich gefärbte Webefäden. Wenn diese Fäden unterschiedlich gefärbt sind, ergibt dies eine Vorder- und eine Rückseite mit unterschiedlicher Farbe und Struktur sowie unterschiedlichen physikalischen Eigenschaften.

Mit der Auswahl eines Gewebes legen Sie also die Eigenschaften Ihres textilen Sonnenschutzes fest. Soll er nachts den Einblick von außen nach innen verhindern? Einen hohen Sonnenschutz auch bei starkem Wind und sehr gutem Gewebebild bieten? Soll er Ihre Räumlichkeiten abdunkeln? Und den Wärmeeintrag reduzieren?

Unsere Empfehlung: Um Fragen rund um den passenden Textilscreen im Detail zu klären, empfehlen wir Ihnen, sich stets von einem Fachpartner vor dem Kauf eines Textilscreens beraten.

Das sollten Sie wissen: Anders als bei einem Raffstore mit schwenkbaren Lamellen sind sie während des Betriebs nicht mehr veränderlich. 

Textilscreens: modernes Design, große Farbauswahl

Nahezu 200 unterschiedliche Gewebetypen sind für Textilscreens verfügbar und auch eine Vielzahl an unterschiedlichen Farben. Dabei sollten Sie wissen, dass helle Farben die Licht- und Wärmestrahlen besser reflektieren als dunkle Farben. Allerdings haben sie auch nur eine reduzierte Durchsicht nach außen. Dunkle Farben wiederum absorbieren die Strahlungen und bieten eine bessere Durchsicht nach außen. Je nach Farbton und Gewebeart ergeben sich also unterschiedliche Werte für die visuelle und thermische Durchlässigkeit des Textilscreens. 

Textilscreens: Antrieb und elektrisches Nachrüsten

Textilscreens sind heutzutage serienmäßig mit einem Motorantrieb ausgestattet, sodass sie optional auch leicht um einen Funksender ergänzt und so komfortabel über eine Funkfernbedienung gesteuert werden können. Auch eine Einbindung in ein Smart Home wird so möglich, bei der Nutzer den Behang bequem mit einer App auch über das eigene Smartphone oder Tablet steuern und programmieren können. 

Vorteile von Textilscreens

Textilscreens bieten Ihnen eine Fülle an Vorteilen. Unsere Top 9 haben wir für Sie nachfolgend einmal aufgelistet:

1.      Sonnenschutz und Wärmeschutz
Textilscreens bieten Ihnen Hitzeschutz und trotzdem genug Tageslicht für eine natürliche Raumatmosphäre sowie eine gute Durchsicht nach draußen. Zudem schützen sie Ihre Gegenstände, indem Sie je nach Gewebetyp fast 99% der UV-Strahlen filtern und zugleich reflektieren.

2.     Windstabilität
Wird der Textilscreen an die Terrassenkonstruktion montiert, passt er sich optimal ein und bietet eine hohe Windstabilität. In kühleren Abendstunden sind Sie dann perfekt vor Zugluft und Windböen geschützt. Übrigens: Wahlweise integrierte PVC-Sichtfenster im Screen können Ihnen hier sogar trotzdem den Blick in den Garten ermöglichen. 

3.     Sichtschutz
Je nach Gewebewahl bieten Textilscreens eine gute Durchsicht nach außen, lassen tagsüber keine Blicke hinein.

4.     Komfort & Bedienbarkeit
Ob intuitiv bedienbare Wandschalter oder eine Funkfernbedienung – Textilscreens lassen sich einfach steuern Mit einer Funksteuerung sogar von jeder Stelle des Hauses aus.

5.     Transparenz für Durchsicht nach außen
Mit Hightech-Geweben ist von luftiger Transparenz bis hin zu wirksamer Abdunkelung alles möglich.

6.     Verschattung großer Fenster und Flächen
Auch bei großen Fensterflächen müssen Sie nicht auf ein Farbenspiel der Jahreszeiten verzichten. Die eingesetzten Textilscreen-Stoffe reflektieren je nach Farbe den Großteil der Wärmestrahlung vor dem Fenster.

7.     Abdunkelung
Mit Textilscreens können Sie ein Abdunkelungsgewebe wählen, das die Helligkeit in Ihren Räumen angenehm reduziert.

8.     Modernes Design 
Mit einem Textilscreen ist nahezu fast alles möglich, was Sie sich wünschen. Die große Bandbreite an Farben fügt ermöglicht gänzlich neue Möglichkeiten hinsichtlich des Farb-Designs.  

Textilscreens kaufen: Preise und Beratung

Entscheiden Sie sich für den Kauf hochwertiger Textilscreens, investieren Sie in ein langlebiges und sehr robustes Produkt, mit dem Sie viele Jahre Freude haben werden. Die Preise für einen Textilscreen können dabei je nach Fensterfläche, Gewebetyp, Zusatzausstattung, Anzahl und Antriebsmodell variieren.

Eine Beratung durch einen Fachhändler ist sehr empfehlenswert, da ein Fachmann bauliche Besonderheiten besser einschätzen und das passende Produkt für die individuellen Bedürfnisse bestimmen kann. Fachpartner in Ihrer Nähe finden Sie über unsere Händlersuche.