Ein Wohnraum mit einer angenehmen Lichtatmosphäre Dank Textilscreens
Lifestyle

Natürliche Beleuchtung: mit Textilscreens und Raffstoren zur schönen Lichtatmosphäre

24.05.2021

Neben einem guten Schnitt, dem passenden Mobiliar und der stilvollen Wandfarbe ist es die Beleuchtung, die der Gestaltung eines Innenraumes die Kirsche auf das Sahnehäubchen setzt. Natürliches Tageslicht punktet hier nicht nur in gesundheitlicher Hinsicht – es kann zu einer harmonischeren Wohnatmosphäre beitragen und ein effektvolles Stilmittel in der Raumgestaltung sein. 

Welche Rolle dabei ein Sonnenschutzsystem wie der Raffstore oder Textilscreen einnehmen kann, welche Möglichkeiten der Lichtgestaltung es gibt und was Sie über die Grundlagen der Lichttechnik und ihre Wirkung wissen sollten,  verraten wir Ihnen in dem nachfolgenden Beitrag.

Mit Licht Atmosphäre schaffen: die Grundlagen

Grundsätzlich wird in der Lichttechnik zwischen drei Arten der Beleuchtung unterschieden: der Grundbeleuchtung, der Zonenbeleuchtung und der Akzentbeleuchtung.

Die Grundbeleuchtung dient in erster Linie dazu, den Raum zu erhellen. Das Licht erfüllt also einen wesentlichen Zweck, nämlich den des besseren Sehvermögens und der Orientierung. Je nachdem, um welches Zimmer es sich handelt, ist dann mal mehr und mal weniger Licht gefragt. 

Die Zonenbeleuchtung schenkt – wie der Name bereits vermuten lässt – einzelnen Spots bzw. Zonen im Raum partielle Aufmerksamkeit. Soll beispielsweise nur ein gewisser Bereich innerhalb eines Raumes beleuchtet werden, etwa die Sitzecke oder der gesamte Deckenbereich, nicht aber der Fernseh- oder Computerbildschirm, ist die Zonenbeleuchtung gefragt. 

Die Akzentbeleuchtung erfüllt in erster Linie einen dekorativen Zweck – einzelne, punktuelle Spots setzen zum Beispiel Gegenstände effektvoll in Szene und schaffen so stimmungsvolle Highlights. 

Das über die Fenster einfallende Tageslicht kann bei allen drei Beleuchtungsarten eine wichtige Rolle spielen, denn es ist die natürlichste Art und Weise, einen Raum zu erhellen oder einzelne, natürliche Spots im Raum zu kreieren. 

Die gesundheitlichen Vorteile des natürlichen Tageslichts

Auch in gesundheitlicher Hinsicht ist das natürliche Tageslicht von Relevanz, denn, anders als viele Menschen glauben, spielt die Lichtqualität sehr wohl eine Rolle, zum Beispiel beim Sehen oder in puncto Stimmung und Konzentration. 

Die Farbe der Mittagssonne, die im nordeuropäischen Raum in etwa 5.000-6.000 Kelvin entspricht, ist ein klares, helles und strahlendes Weiß, mit dem wir einzelne Farben und auch Farbunterschiede wahrnehmen und gut erkennen können. 

Zudem ist das natürliche Tageslicht ein echter Stimmungs- und Konzentrationsbooster. Verantwortlich dafür ist unter anderem die Ausschüttung des sogenannten „Glückshormons“ Serotonin. Über die Aufnahme von Sonnenlicht werden also Hormone gesteuert, die für eine bessere Konzentrationsfähigkeit und für Wachheit sorgen.

So haben u.a. Studien des Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO ergeben, dass die Produktivität in Büroräumen steigt, verfügen die Räumlichkeiten über genügend natürliches Tageslicht. Den technischen Regeln für Arbeitsstätten (ASR 3.4) zufolge ist die Beleuchtung mit natürlichem Tageslicht einer Beleuchtung mit ausschließlich künstlichem Licht sogar unbedingt vorzuziehen.

Übrigens: Tageslichtmangel lässt sich nicht mit Kunstlicht ausgleichen oder gar vorbeugen. 

Icon lightbulb
Schon gewusst?

Ob wir ein Licht als angenehm empfinden, hängt zum einen von der Helligkeit als auch von einer bestimmten Lichttemperatur ab. Diese wird in Kelvin angegeben. Die Sonne strahlt tagsüber mit einer Lichttemperatur von rund 5.000 bis 6.000 Kelvin, was wiederum einem neutralen Weiß entspricht. Dieses natürliche Licht ist für uns und unsere Augen am besten. Ob also in der Küche oder am Schreibtisch – für einen Arbeitsplatz sind natürliches Tageslicht und Lichtquellen, die sich an diesem Wert orientieren, am besten.

Wohnraum mit Raffstoren vor dem Fenster

Tageslicht stufenlos lenken mit Raffstoren

Der Raffstore ist mehr als nur ein reiner Sicht- und Sonnenschutz. Das System, das von außen vor oder auf dem Fenster montiert wird, setzt auf schwenkbare Lamellen aus stabilem Aluminium, die sich je nach Sonnenstand in eine bestimmte Position bzw. einen Neigungswinkel bringen lassen.

Damit lässt sich das einfallende Tageslicht stufenlos lenken – und genau dort platzieren, wo es für Sie und Ihre Räume am zuträglichsten ist. In Wohn- und Essräumen können Sie dann von einer wunderbar hellen Grundbeleuchtung profitieren, beim Fernsehschauen oder der Arbeit am PC die Lamellen so positionieren, dass das Licht ausschließlich in die Deckenzone gelenkt wird, nicht aber auf den TV oder Bildschirm. Die Beleuchtung von der Decke fällt dann besonders natürlich aus, beinahe so, als würde man von einer Deckenlampe Gebrauch machen. 

Je nach Lamellentyp hat das Raffstorensystem dann unterschiedliche Schwerpunkte. Wer in der Mittagszeit vor dem Bildschirm sitzt, der wird eine gebogene oder geschwungene Lamelle zu schätzen wissen. Ihre spezielle Form ist ideal für eine Verdunkelung, ist aber auch optisch ein stilvolles Highlight.

Flache Lamellen wiederum sind für besonders hohe Fenster sehr gut geeignet oder ein Bauvorhaben, bei dem wenig Platz im Kasten vorhanden ist, denn die Lamelle stapelt im hochgefahrenen Zustand besonders kompakt. 

Nur das Beste vom Sonnenlicht: Textilscreens mit UV-Filter

Dem Raffstore steht der Textilscreen als modernes Sicht- und Sonnenschutzsystem gegenüber. Der Behang besteht aus einem lichtdurchlässigen Hightech-Gewebe.  Auch dieses System wird von außen vor oder auf dem Fenster montiert und bietet einen sehr guten Hitze- und Blendschutz.

Besonders am Textilscreen ist aber vor allem die Tatsache, dass das natürliche Tageslicht nicht ausgesperrt, sondern der Großteil der UV-Strahlung gefiltert wird. Bis zu 98 % sind möglich. Grund dafür sind die speziellen lichtdurchlässigen Gewebe. Je nach Material, Zusammensetzung und Farbe ergeben sich unterschiedliche thermische Eigenschaften und variable Licht-Öffnungsfaktoren, die von transparent über transluzent bis verdunkelnd reichen. 

So wird wiederum auch eine Durchsicht von innen nach außen gewährleistet, nicht aber von außen nach innen. Vor den Blicken neugieriger Nachbarn oder Passanten sind Sie so auf jeden Fall sicher geschützt – und das, ganz ohne auf die Vorteile einer natürlichen Tageslichtatmosphäre zu verzichten. In der Gestaltung der Raumatmosphäre bietet ein Textilscreen völlig neue Möglichkeiten.

Icon lightbulb
Natürliches Licht auf Knopfdruck: Raffstoren und Textilscreens automatisch steuern

Beide Systeme sind auf Wunsch mit einer automatischen Steuerung bzw. einer Funksteuerung ausgestattet. Je nach Programmierung bleibt der Grad an Tageslicht in Ihren Wohnräumen auf einem konstanten Niveau. Auch eine Einbindung in Ihr Smart Home ist möglich.

Es gehört also schon eine Portion Know-how dazu, um mit der richtigen Lichtatmosphäre ein behagliches Wohngefühl zu vermitteln. Wir empfehlen eine umfassende Beratung durch einen qualifizierten Fachhändler, um herauszufinden, wie Sie mithilfe von Sonnenschutz in Ihren eigenen vier Wänden eine harmonische Lichtatmosphäre schaffen können.

Nichts mehr verpassen!
Melde dich für den Newsletter an und erhalte die spannendsten Artikel direkt in deinem Postfach!
Ich möchte zukünftig über aktuelle Trends, Artikel & FAQs per Email informiert werden. Eine Abmeldung ist jederzeit kostenlos möglich.