Doppelwellenbolzen

Doppelwellenbolzen bei Rollladen

Ein Doppelwellenbolzen kommt dann zum Einsatz, wenn zwei Rollladen von einem Bedienelement aus betrieben werden sollen. Er fungiert einerseits als Verbindungsstück beider Rollladen miteinander, übernimmt andererseits aber auch die Aufgabe der Kraftübertragung. Es handelt sich hierbei vor allem um eine Spar-Lösung, doch auch diese findet immer freudige Anwender. 

Aussehen und Funktionsweise

Um einen Doppelwellenbolzen einsetzen zu können, müssen die beiden Rollladenelemente, die miteinander verbunden werden sollen, eng nebeneinander liegen. Andernfalls ist die Verwendung eines Doppelwellenbolzens nicht möglich. Es handelt sich hierbei um ein längliches Bauteil, das einer kleinen Hantel ähnelt und zwischen den beiden Wellen steckt. 

Trotz des ähnlich klingenden Namens hat der Doppelwellenbolzen nichts mit der Doppelführungsschiene zu tun. Indem Kraft auf das erste Bedienelement ausgeübt wird, überträgt sich das Drehmoment über den Bolzen auf die zweite Rollladenwelle. Ob es sich hierbei um einen Antrieb per Motor oder per Kurbel handelt, ist für die Funktionsweise nicht von Bedeutung. 

Voraussetzungen für einen Doppelwellenbolzen

Nicht nur ist es wichtig, dass sich die beiden Rollladen nah nebeneinander befinden, auch müssen sie unbedingt auf gleicher Höhe sein. Die Bedienung kann zwar sowohl über einen Motor als auch über eine Handkurbel verlaufen. Zu Bedenken ist jedoch, dass sich der Kraftaufwand, der zur Bedienung einer Kurbel vonnöten ist, enorm erhöht

Einem Motor macht es nichts aus, eine Person könnte sich jedoch schwer damit tun, zwei Rollladen gemeinsam hochfahren zu lassen. Was die richtige Lösung für Sie als Anwender ist, ist von Ihren persönlichen und finanziellen Umständen abhängig. Bei weiteren Fragen zum Doppelwellenbolzen empfehlen wir ein Gespräch mit einem Fachhändler in Ihrer Nähe.