Lagerplatte

Lagerplatte für Rollladenmotoren: Funktion & Nutzen

Die Lagerplatte, auch Motorlagerplatte genannt, dient der Lagerung des Rollladenmotors. Es handelt sich bei ihr um ein kleines, aber wichtiges Zwischenstück zwischen Motor und Blendenkappe. Damit ein motorbetriebener Rollladen funktioniert, bedarf es nicht nur des Motors, sondern diverser weiterer Bauteile, die für die korrekte Halterung und Rotation Sorge tragen. Eines dieser unabdingbaren Bauteile ist die Lagerplatte.

Verortung der Lagerplatte

Damit der Rohrmotor sich um die eigene Achse drehen kann, ist er an einem sogenannten Motorlager angebracht. Dieses wird wiederum auf die Lagerplatte geschraubt und beides innenliegend an der Blendenkappe befestigt. Blendenkappen sind eine Version der Blende. Sie sorgen für die ordnungsgemäße und optisch ansprechende Abdeckung der Rollladenkassette an beiden Seiten.

Motorlager

Als Lagerplatte bezeichnet man also die Platte, in welcher der Rollladenmotor, gemeinsam mit dem Motorlager, eingelagert wird. Das Motorlager befindet sich innenliegend an der Blendenkappe und stellt somit eine Verbindung zwischen Motor und Blendenkappe dar. Der Motor befindet sich in einer Stahlwalze, der sogenannten Achtkant-Stahlwelle. Das Motorlager ist auf verschiedene Motortypen abgestimmt. Bei der Firma ROMA finden Sie eine Auswahl unterschiedlicher qualitativ hochwertiger Rohrmotoren.

Die Relevanz des Wissens

Auch wenn Sie, als Endverbraucher, vermutlich nie mit der Lagerplatte in Berührung kommen werden, sind diese Informationen für den Fall eines Defektes und der Demontage der Mechanik vorteilhaft. Es ist immer ratsam, über die Funktion und den Nutzen einzelner Bauteile Bescheid zu wissen. Bei weiteren Fragen zur Lagerplatte, raten wir zu einem Gespräch mit einem Fachhändler in Ihrer Nähe.