Gummikeder

Gummikeder

Rollladenführungsschienen bestehen in der Regel aus Kunststoff oder stranggepresstem Aluminium. Sie dienen der Stabilisierung sowie einer kontrollierten Auf- und Abwärtsbewegung des Rollladens.  In den Laufflächen dieser Führungsschienen sind stets sogenannte Gummikeder eingezogen. Bei der Kedereinlage zwischen Führungsschiene und Rollladenbehang unterscheidet man zwischen Gummi- und Bürstenkeder.

Gummikeder vs. Bürstenkeder

Gummikeder bestehen aus einem flexiblen Gummimaterial. Eine Alternative zur serienmäßigen Gummiführung bei Führungsschienen bieten sogenannte Bürstenkeder. Dabei handelt es sich ebenfalls um eine Kedereinlage zwischen Führungsschiene und Rollladenbehang. Diese Keder-Arten unterscheiden sich lediglich im Material, nicht aber in ihrer Funktion.

Der Gummikeder und seine Funktion

Gummikeder sorgen in erster Linie für ein geräuscharmes Gleiten des Rollladenpanzers und ein leises Aufkommen auf der Fensterbank. Schallschutz durch Rollladen kann nur erreicht werden, wenn die Rollladenstäbe dicht auf der Fensterbank aufsitzen. Dabei sind Rollladenendstäbe mit Bürsten- oder Gummikedern unentbehrlich.

Neben der Geräuschdämmung dienen Gummikeder auch dem Oberflächenschutz des Rollladens. Zudem verhindern sie in den kalten Wintermonaten das Anfrieren des Rollladens an der Fensterbank. Bei Textilscreens dienen Keder darüber hinaus der Stabilisierung des Fallstabs am Gewebe.

Rollladen spielen nicht nur im Hinblick auf Sonnenschutz, Sicherheit und Schallschutz eine entscheidende Rolle. Auch temporärer Wärmeschutz ist für viele elementar wichtig. Geschlossene Rollladen können Wärmeverluste mindern. Voraussetzung für diese zusätzliche Dämmschicht ist die Abdichtung zwischen Fensterbank und Endstab durch Gummi- oder Bürstenkeder.

Gummikeder bei Textilscreens

Gummikeder kommen nicht nur bei Rollladen, sondern auch bei Textilscreens zum Einsatz. Hier erfüllen sie jedoch eine andere Funktion. So dienen Keder bei Textilscreens in erster Linie der Stabilisierung des Fallstabs, also des unteren Endes des Textilscreens. Damit der Fallstab nicht vom Gewebe runterrutschen kann, ist dieser mit dem Keder verschweißt, der wiederum in der Endleiste steckt. Das sorgt für einen festen Halt.

Gummikeder bei Raffstoren

Auch bei Raffstoren finden Gummikeder Anwendung und erfüllen wieder eine andere Funktion. Zur Geräuschdämmung werden die coextrudierten Keder aus Gummi in der äußeren Bördelung von Raffstorenlamellen eingezogen. Die Comfort & Design Lamelle, die gebördelte Lamelle sowie die Z-Lamelle von ROMA laufen somit besonders geräuscharm in den Führungsschienen.

Professionelle Montage empfehlenswert

Rollladenführungsschienen können bei Neubauvorhaben direkt in das Mauerwerk integriert werden. Der Keder ist dabei in der Regel bereits an der Führungsschiene montiert. In Bezug auf Vorsatz- oder Vorbaurollladen wird die Führungsschiene auf die Fassade oder aber direkt am Fensterrahmen angebracht. Wir raten dazu, einen Ihren Rollladen stets professionell montieren zu lassen. Wenden Sie sich diesbezüglich am besten an einen Fachhändler in Ihrer Nähe.