Smart Home

Smart Home – Was macht ein Zuhause intelligent?

Der Begriff Smart Home bezeichnet ein Zuhause, in dem zahlreiche Funktionen automatisiert wurden, sodass sie bei Erreichen eines bestimmten Werts, auf Sprachbefehl oder per Knopfdruck ausgeführt werden. Um dies zu ermöglichen, müssen die Geräte, die ins Smart Home integriert werden sollen, über einen elektrischen Antrieb verfügen. Das Leben in einem Smart Home wird auch häufig mit dessen Übersetzung, dem „Intelligenten Wohnen“, beschrieben.

Je nach Smart Home System und Ihren individuellen Anforderungen können Sie zahlreiche Ihrer elektrisch betriebenen Geräte in Ihr Smart Home integrieren. So können Sie beispielsweise das Licht, die Heizung, den Fernseher oder auch Ihre Rollladen über Ihr Smart Home steuern. Ob dies per Zeitschaltuhr, durch Sensoren, per Sprachbefehl oder über eine eigens dafür vorgesehene App auf Ihrem Smartphone vonstattengehen soll, ist Ihnen als Anwender selbst überlassen.

Die Integration Ihrer Geräte in ein Smart Home bringt zahlreiche Vorteile mit sich. Neben dem erhöhten Wohnkomfort bestechen Smart Homes ebenfalls durch ihre Energieeffizienz und Ressourcenschonung. Indem Sie Ihr Zuhause automatisieren, können Sie beispielsweise die Sonneneinstrahlung optimal nutzen, um Ihre Wohnung tagsüber aufzuheizen. Je nach Einstellung fahren Ihre Rollladen mit Eintreten des Sonnenuntergangs herunter und Ihre Heizung schaltet sich an. So kommen Sie abends in ein warmes Zuhause, das sich so ressourcenschonend wie möglich selbst aufgeheizt hat.

Auch dient die Integration Ihres Sonnenschutzes in ein Smart Home dem Einbruchschutz. Erfahren Sie noch mehr über Rollladen, Raffstoren und Textilscreens als Teil eines Smart Homes in unserem Beitrag zu smarter Rollladensteuerung. Haben Sie noch weitere Fragen zur Anwendung von Sicht- und Sonnenschutzvorrichtungen in einem Smart Home? Dann sprechen Sie am besten mit einem Fachhändler in Ihrer Nähe.