Gewebe für Textilscreen
Lifestyle

Textilscreens: So finden Sie das passende Gewebe

14.09.2022

Textilscreens: So finden Sie das passende Gewebe

Bildschirme sind mittlerweile zu einem großen Bestandteil unser aller Leben geworden. Kaum jemand hat zu Hause keinen Laptop, PC oder Flachbildfernseher stehen. Oftmals sogar gleich mehrere Bildschirme. Diese kommen nicht nur abends zum Einsatz. Ob Sie nun von Zuhause aus arbeiten oder an einem freien Tag entspannt Netflix gucken, am PC zocken oder den nächsten Urlaub recherchieren möchten – die blendfreie Sicht auf den Bildschirm muss möglich sein.

Für denjenigen, der deshalb aber nicht in einem total verdunkelten Raum sitzen und dabei das Gefühl für die Zeit vollständig verlieren möchte, ist ein Textilscreen die ideale Lösung. Textilscreens haben den Vorteil, dass eine gewisse Lichtdurchlässigkeit möglich ist, ohne dass irritierende Sonnenstrahlen auf Ihren Bildschirm fallen. Deshalb eignen sie sich nicht nur ausgezeichnet für Ihr Zuhause, sondern ebenfalls für Büro-Arbeitsplätze.

Textilscreens vs. andere Sicht- und Sonnenschutzsysteme

Jede Art von Sicht- und Sonnenschutzsystem hat individuelle Eigenschaften. So eignen sich Rollladen beispielsweise für Personen, die großen Wert auf Sicherheit legen. Raffstoren sind ideal zur individuellen Lichtlenkung, da sie einen sehr großen Spielraum bei der Einstellung der Lamellen haben.

Textilscreens unterscheiden sich bereits durch ihre Optik von Rollladen und Raffstoren. Anders als diese haben sie keinen starren Behang und passen sich dadurch optimal an das Haus an. Sie eignen sich auch ausgezeichnet für größere Fensterflächen und überzeugen zudem durch ihre hohe Windstabilität.

zipSCREEN oder rollSCREEN?

Bei Textilscreens haben Sie eine große Auswahl an individuellen Gestaltungsmöglichkeiten. Möchten Sie beispielsweise einen zipSCREEN oder einen rollSCREEN? Der rollSCREEN ist seitlich nicht fest in den Führungsschienen verankert und wird hauptsächlich durch den Fallstab an seinem Platz gehalten. Deshalb eignet er sich am besten für kleine Fenster, da hier durch die kleine Größe des Textilscreens weniger Angriffsfläche für den Wind besteht. Der Fallstab reicht deshalb als Befestigung aus und hält den Textilscreen problemlos an der gewünschten Stelle.

Der zipSCREEN wiederum ist ideal für große Fenster, da dieser mithilfe eines Reißverschlusses seitlich fest in den Schienen verankert wird. Die große Fläche des Textilscreens ist dadurch gestraffter und resistenter gegenüber Wind und Witterungseinflüssen.

Farbauswahl Ihres Textilscreens

Die Wahl der passenden Farbe eines Textilscreens ist nicht zu unterschätzen. Hierbei spielen weitaus mehr Faktoren eine Rolle als nur die Optik – auch wenn man das zunächst als Hauptkriterium ansehen mag. Selbstverständlich ist es wichtig, dass Ihnen die Farbe oder das Muster gefällt und zur Gestaltung Ihres Hauses passt. Doch auch für die Lichtdurchlässigkeit ist die Farbe ein wichtiger Faktor.

Dunkle Farben ermöglichen Ihnen eine bessere Sicht nach außen und verringern zeitgleich die Durchsicht nach innen. Dafür absorbieren sie Hitze eher, weshalb es zu einer stärkeren Aufheizung zwischen Fenster und Gewebe kommen kann als bei einem hellen Gewebe.

Die Farbauswahl ist folglich auch abhängig davon, wofür der Textilscreen gebraucht wird. Als Blendschutz für Bildschirmarbeitsplätze eignet sich ein weißer Textilscreen nicht, da er nicht ausreichend vor hoher Helligkeit schützt. Dies ist nicht nur wichtig für den privaten Gebrauch. Vor allem im Arbeitsbereich gilt es genaue Vorschriften zu beachten, um Ihren Mitarbeitern einen geeigneten Arbeitsplatz zur Verfügung stellen zu können. Hierzu gibt es die Richtlinien der EU, in denen genaue Angaben zu einem sicheren und blendfreien Bildschirmarbeitsplatz gemacht werden. So müssen Fenster, durch die Licht auf den Bildschirm einfallen könnte, mit entsprechenden Blendschutz-Vorrichtungen versehen werden.

Blendschutz in Relation zum Öffnungsfaktor

Der Öffnungsfaktor beschreibt den Grad der Durchsicht eines Gewebes. Außerdem beeinflusst er die Blendung. Je niedriger er ist, umso höher ist der Blendschutz und umso schwieriger die Durchsicht. Hier gibt es großen Variationsspielraum zwischen blickdichtem und transparentem Gewebe. Wer gerne unterschiedlich starke Durchsichten im Haus haben möchte, kann darüber frei entscheiden und trotzdem eine einheitliche Optik beibehalten. Textilscreens mit gleicher Gewebefarbe und unterschiedlichen Öffnungsfaktoren im Haus anzubringen, ist problemlos möglich.

Unterschiedliche Gewebearten

Nicht nur Farbe und Öffnungsfaktor sind Kriterien, die bei der Auswahl des Gewebes berücksichtigt werden müssen. Das Material, aus dem Ihr Textilscreen besteht, ist mindestens genauso wichtig. Die beliebtesten Gewebearten sind Polyestergewebe, Acrylgewebe, Glasfasergewebe und Insektenschutzgewebe. Letzteres kann mit einem Sonnen- oder Sichtschutzgewebe verbunden werden, jedoch nicht mit jedem.

Während es bei Acrylgeweben keinen Öffnungsfaktor gibt und diese Gewebe deshalb Sichtschutz, jedoch keine Durchsicht nach draußen bieten, sind Polyester- und Glasfasergewebe in unterschiedlichen Transparenzstufen verfügbar. Das Glasfasergewebe besticht insbesondere durch seine Dehnbarkeit und lange Haltbarkeit und das Acrylgewebe dadurch, dass es PVC-frei ist. Beim Polyestergewebe gibt es Gewebe sowohl in flexibler als auch in starrer Form.

Fazit: Welches Gewebe nun?

Für welches Gewebe Sie sich nun entscheiden sollten, können wir Ihnen leider nicht verraten. Bei Textilscreens haben Sie sprichwörtlich die Qual der Wahl. Nicht grundlos bietet die Firma ROMA einen Gewebe-Berater sowie einen Gewebe-Finder an. Die Auswahl ist schier grenzenlos, insbesondere durch die hohe Varianz an Kombinationsmöglichkeiten. Im Gewebe-Berater gibt es deshalb auch eine Liste, in der Sie als Kunde anhand der Anforderungen, die Sie an Ihre Textilscreens haben, ein dafür passendes Gewebe vorgeschlagen bekommen. Bei Interesse an einem hochwertigen Textilscreen, raten wir zu einem Gespräch mit einem Fachhändler in Ihrer Nähe.

Nichts mehr verpassen!
Melde dich für den Newsletter an und erhalte die spannendsten Artikel direkt in deinem Postfach!
Ich möchte zukünftig über aktuelle Trends, Artikel & FAQs per Email informiert werden. Eine Abmeldung ist jederzeit kostenlos möglich.