Rollladen Linksroller Rechtsroller
Ratgeber

Rollladen Linksroller oder Rechtsroller – Was ist besser?

05.09.2022

Rollladen: Linksroller oder Rechtsroller?

Auf der Suche nach dem richtigen Rollladen merkt man schnell, dass es verschiedene Faktoren gibt, die man in seine Kaufentscheidung miteinbeziehen muss. Möchte man einen Vorbaurollladen oder einen Aufsatzrolladen? Neben der Farbe des Rollladens stellt sich auch die Frage nach dem Material und dem Antrieb: soll es der klassische manuell betriebene Rollladen oder ein elektrischer Rollladen sein? Oder vielleicht doch lieber die im Trend liegenden Raffstoren? Bei all den unterschiedlichen Eigenschaften vergessen viele, dass bei der Wahl des Rollladens eine weitere Frage entscheidend ist: Linksroller oder Rechtsroller Rollladen? Welcher Rollladen der richtige ist, hängt vor allem von der Bauweise des Gebäudes ab. Hier erfahren Sie, ob für Ihr Haus Rollladen als Linksroller oder als Rechtsroller infrage kommen und welche Vorteile die jeweilige Einbauvariante bietet.

Unterschied zwischen Links- und Rechtsroller Rollladen

Bei der Wahl des richtigen Rollladens stellt sich die Frage, ob ein Linksroller oder Rechtsroller sinnvoll ist. Hierbei besteht der weit verbreitete Irrtum, dabei handle es sich um die Bedienseite für den Rollladen. Das ist ein Trugschluss.

Die Bezeichnungen Links- und Rechtsroller bedeuten, in welche Richtung die Abrollung des Rollladenbehangs erfolgt. Der Behang kann sich entweder im Uhrzeigersinn oder gegen den Uhrzeigersinn abrollen. Ein weiterer Unterschied besteht darin, welche Lamellenseite nach außen zeigt. Im Folgenden haben wir Ihnen die Unterschiede zwischen Links- und Rechtsroller zusammengefasst:

Linksroller

Bei Linksrollern handelt es sich in der Regel um Vorbaurollladen. Der Rollladenkasten wird hierbei mit der Rückseite zur Wand am Fenster montiert und befindet sich entweder auf dem Mauerwerk oder wird in eine Leibung montiert. Beim Herablassen des Linksrollers dreht sich der Behang gegen den Uhrzeigersinn – nach links – ab. Durch die Linksdrehung ist die Wölbung der Lamellen zum Rauminneren ausgerichtet. Bei Textilscreens, wie in dem Bild unten zu sehen, liegt das Führungsprofil bei Linksrollern näher am Fenster.

Linksroller
Linksroller

Rechtsroller Rollladen:

Bei Rechtsrolllern handelt es sich in der Regel um Aufsatzrolladen. Hierbei wird der Rollladenkasten direkt über dem Fenster montiert. Der Behang dreht sich beim Herablassen des Rollladenkastens mit dem Uhrzeigersinn – nach rechts – ab. Dadurch zeigt die leichte Wölbung der Lamellen nach außen. Neben Aufsatzrollladen können auch Vorbaurollladen als Rechtsroller montiert werden. Hierfür muss der Rollladenkasten allerdings in eine Nische eingesetzt werden. Die Vorderseite zeigt dabei im Gegensatz zum Linksroller zum Fenster hin. Bei Textilscreens, wie in dem Bild unten zu sehen, liegt das Führungsprofil bei Rechtsrollern etwas weiter weg von der Fensterscheibe.

Rechtsroller
Rechtsroller

Wann werden Linksroller und wann Rechtsroller Rollladen verbaut?

Beim Einbau moderner Rollladen bewähren sich als Vorbaurollladen sowohl Linksroller als auch Rechtsroller. Vor allem sind bauliche Begebenheiten bei der Wahl entscheidend, so etwa die Fassadenplanung und die Innenraumarchitektur. So etwa, an welcher Seite der Wand noch genügend Platz für die Bedienung des Rollladens ist und ob der Einbau des Rollladenkastens in der Fassadenplanung berücksichtigt wird.

Als Aufsatzrollladen werden in der Regel Rechtsroller verbaut. Ein wesentlicher Unterschied besteht im Aufwand. Dieser ist bei Linksrollern größer, da bei bestehenden Häusern eventuell noch Umbauten am Fenstersturz notwendig sind. Dennoch eignen sie sich gut für die nachträgliche Montage.

Beim Neubau kommt es ganz auf die Fassadenplanung und den Geschmack an. Hier können durch dekorative, moderne Vorbaurollladen auffällige Design-Akzente gesetzt werden. So etwa durch die Wahl der Farbe des Rollladenkastens oder der Form. Vorbaurollladen eignen sich besonders gut für die nachträgliche Montage, da sie weniger aufwändig anzubringen sind.

Aufsatzrollladen hingegen bilden hingegen eine Einheit mit der Hausfassade, da sie als komplettes Einbauelement direkt über dem Fenster sitzen. Das Rollladensystem wird beim Einbau also direkt auf das Fenster montiert und mit diesem zusammen in die Öffnung gebaut. Optisch fügen sich Aufsatzrollladen damit harmonisch und unauffällig in das Gesamtbild ein.

Das gilt es beim Kauf zu beachten

Gang gleich, ob Sie sich nun für Rechts- oder Linksroller – bzw. für Aufsatz- oder Vorbaurollladen – entscheiden: Am Ende kommt es auf die Qualität der Produkte an. Deshalb empfehlen wir, auf hochwertige Rollladen von Qualitätsherstellern wie ROMA zurückzugreifen und diese professionell von einem Fachhändler montieren zu lassen.

Hierbei profitieren Sie nicht nur von der Langlebigkeit und hochwertigen Verarbeitung der Rollladen, sondern können diese auch mit vielen praktischen und effizienten Zusatzfunktionen ausstatten. Dazu zählen eine automatische Zentralsteuerung, die Anbindung an Ihr Smart Home System sowie die Bedienung per Funk und App. Durch zusätzliche Dämmerungssensoren und eine Zeitschaltuhr fahren Ihre Aufbau- und Vorbaurollladen automatisch hoch und runter, wodurch Sie Ihre Energieeffizienz steigern.

Nichts mehr verpassen!
Melde dich für den Newsletter an und erhalte die spannendsten Artikel direkt in deinem Postfach!
Ich möchte zukünftig über aktuelle Trends, Artikel & FAQs per Email informiert werden. Eine Abmeldung ist jederzeit kostenlos möglich.