Blendrahmen

Blendrahmen für Fenster
Jedes Fenster braucht ein eigenständiges Grundgerüst, das die Fensterflügel hält. Dieses Grundgerüst, also der Rahmen, an dem die Fenster befestigt sind, trägt den Namen Blendrahmen. Jedes Fenster besitzt diesen außenliegenden, unbeweglichen Rahmen, der fest im Mauerwerk montiert ist. Er kann aus Kunststoff, Aluminium oder Holz bestehen. Damit die Fenster trotzdem geöffnet, gekippt und geschlossen werden können, befinden sich im Blendrahmen nochmals ein oder mehrere Flügelrahmen. Aber nicht nur für die einfache Benutzung der Fenster ist der Blendrahmen von Bedeutung. Auch für die korrekte Anbringung eines Rollladensystems ist er unabdingbar. 

 

Der Blendrahmen und seine Bedeutung für Ihr Rollladensystem
Bei der Auswahl Ihres Rollladensystems können Sie sich entweder für ein Vorbaurollladensystem oder ein Aufsatzrollladensystem entscheiden. Wie der Name bereits andeutet, wird ersteres vor dem Fenster an die Mauerwand angebracht, während letzteres auf dem Fenster ins Mauerwerk integriert wird. Für beides spielt der Blendrahmen eine tragende Rolle. 

Bei beiden Systemen werden die Führungsschienen, an denen die Lamellen entlanglaufen, am Blendrahmen befestigt. Hinzu kommt, dass beim Aufsatzrollladensystem der Rollladenkasten auf dem Blendrahmen angebracht wird. Die Kassette fungiert demnach als ein Teil der Hauswand. Deshalb ist hier eine Dämmung auch besonders wichtig, da sonst Kälte durch den Rollladenkasten hindurch ins Hausinnere ziehen kann. Der Blendrahmen sorgt also nicht nur für einen stabilen Halt Ihrer Fenster, sondern ist ebenfalls für den Halt der Führungsschienen verantwortlich und als Grundgerüst jedes Aufsatzrollladensystems tätig. Bei der Montage von Vorbaurollladen in die Laibung wird der Rollladen direkt vor das Fenster auf den Blendrahmen montiert. 

 

Blendrahmen – Befestigung
Wird kein Rollladensystem auf das Fenster gesetzt, wird der Blendrahmen normalerweise durch Verschraubungen fest mit dem Mauerwerk verbunden. Dies ist insbesondere deshalb wichtig, weil durch das regelmäßige Öffnen und Schließen des Fensters der Rahmen in Schwingung gerät und sich dabei nicht von der Hauswand lösen soll. 

Einen Blendrahmen gibt es nicht nur bei Fenstern, sondern beispielsweise auch bei Balkontüren. Vor allem hier wird die Tür häufig durch das Einwirken unterschiedlicher Kräfte in Schwingung gebracht. 

 

Blendrahmenstabilisierung
Wird hingegen ein Aufsatzrollladensystem auf dem Blendrahmen angebracht, ist die dessen Verschraubung im Mauerwerk nicht mehr möglich. Da der Rollladenkasten allein nicht annähernd so stabil ist wie eine Schraube, wird der Blendrahmen hierbei nochmals auf andere Weise stabilisiert. 

Hierfür gibt es verschiedene Systeme. Meist werden durch den Rollladenkasten nochmals ein oder mehrere Stahlbügel hindurch bis ins darüberliegende Mauerwerk geführt, sodass bei etwaigen Schwingungen das gesamte System gefestigt ist. Diese Stabilisierungsbügel fungieren hier als eine Art Leiter, der die auftretenden Schwingkräfte durch den Rollladenkasten hindurch ins Mauerwerk weitergibt. 

 

Die Wichtigkeit des Blendrahmens
Nicht nur um ein Herausbrechen der gesamten Konstruktion zu vermeiden, ist die korrekte Anbringung oder Stabilisierung des Blendrahmens wichtig. Allein um Risse oder Abbröckeln des Putzes zu umgehen, ist es elementar, die Fenster, Türen und Rollladensysteme auf korrekte Art und Weise anzubringen. Deshalb raten wir immer dazu, sich bei weiteren Fragen an einen Fachhändler in Ihrer Nähe zu wenden.