Geländekategorie

Die Klassifizierung der Geländekategorien

Gemeint ist die Einteilung der Gebiete eines Landes in bestimmte Regionen. Diese dient dazu, eine genaue Klassifizierung der benötigten Windwiderstandsklassen für Sonnenschutzanlagen gemäß DIN EN 13659 vornehmen zu können. Es wird unterschieden in:

  • Geländekategorie I: Offene See, Seen mit mindestens 5km freier Fläche in Windrichtung, glattes flaches Land ohne Hindernisse
  • Geländekategorie II: Gelände mit Hecken, einzelnen Gehöften, Häusern oder Bäumen, z.B. landwirtschaftliches Gebiet
  • Geländekategorie III: Vorstädte, Industrie- oder Gewerbegebiete, Wälder;
  • Geländekategorie IV: Stadtgebiete, bei denen mindestens 15% der Fläche mit Gebäuden bebaut sind, deren mittlere Höhe 15m überschreitet.