Putzleisten

Putzleisten bei Rollladen
Ganz gleich, wie hochwertig ein Produkt ist. Ein schlechter Einbau kann immer dafür sorgen, dass es an Wert verliert. So kann auch der schönste Rollladen durch eine schlechte Installation verschandelt werden. Neben den optischen Effekten ist aber auch die Überlebensdauer eines Rollladens von der korrekten Anbringung abhängig. 

Ein schlecht eingesetzter Rollladen rostet schneller. Es sammeln sich Schmutz und Staub an Stellen, die den Antrieb stören. Wenn Sie also Ihren Rollladen selbst einbauen oder anbringen lassen, ist es ratsam, sorgsam zu arbeiten, um dadurch langfristig ausgesorgt zu haben. Dazu gehört vor allem der Feinschliff nach dem Einsetzen des Rollladenkastens in Form des Verputzens. Hierfür wichtig sind die Putzleisten, auch bekannt als Gewebeleisten.  

Rollladensysteme, die verputzt werden
Bei Rollladen wird grundsätzlich zwischen Aufsatz- und Vorbaurollladen unterschieden. Das Aufsatzrollladensystem wird auf dem Fenster als Teil der Fassade angebracht. Beim Vorbaurollladensystem wird der Rollladenkasten vor die Fassade gebaut. Dies spielt vor allem eine Rolle bei der Wärmedämmung. Aber auch manch ein Vorbaurollladenkasten kann in die Fassade integriert werden, wie beispielsweise der Vorbaurollladen INTEGO der Firma ROMA. 

Wird ein Rollladensystem in die Fassade integriert, wird es im Anschluss meist überputzt, sodass nur noch der Zugang über die Revisionsklappe möglich ist. Für ein sachgemäßes Überputzen werden sowohl die Putzträgerplatte als auch die Anputzleiste benötigt. 

Putzleisten und Rollladen
Ohne einen Stoff zwischen dem Rollladenkasten und dem Putz würde dieser nicht am Aluminium haften. Hierfür kommt einerseits die Putzträgerplatte zum Einsatz, doch auch sie kann nicht über Ecken und Kanten gehen. Damit der Putz auch an den Schrägen hält und nicht abfällt, werden Putzleisten benötigt. An ihnen befindet sich eine Art gitterförmiges Gewebe, das überputzt wird. 

Aber Anputzleisten werden nicht nur zum Überputzen des Rollladenkastens verwendet, sondern ebenso für das Verputzen der Führungsschienen. Die Putzleiste dient auch hier als Verbindungsstück zwischen Putz und Bauteil

Die Aufgaben einer Putzleiste
Eine Putzleiste ist nicht nur dafür da, dass der Putz an allen Oberflächen angebracht werden kann. Diese sorgt auch dafür, dass der Putz nach der Anbringung in bestmöglicher Qualität dranbleibt. Durch das Einsetzen des gitterförmigen Gewebes im Putz ist eine Ausdehnung des Putzes möglich, ohne dass er automatisch vom Bauteil abbricht oder Risse erhält. 

Bei der Befestigung einer Putzleiste muss darauf geachtet werden, dass diese schlagregendicht ist. So kann weder Schaden am Rollladen noch am Mauerwerk entstehen. Eine korrekte Befestigung der Anputzleiste ist ebenfalls für die Dämmung wichtig. 

Bei weiteren Fragen zur Putzleiste oder anderen einputzbaren Elementen, schauen Sie doch einmal bei den Einputzempfehlungen der Firma ROMA nach. Ansonsten raten wir immer dazu, mit einem Fachhändler in Ihrer Nähe zu sprechen, sollten noch Unklarheiten bestehen.