Jalousie

Die Jalousie – für Einblicke und Ausblicke nach Lust und Laune

Jalousien sind ein beliebtes Mittel um Einblicke, Ausblicke und die Verdunkelung bei einem Fenster stufenlos zu verändern. Sie können nämlich nicht nur hoch- und runtergelassen werden. Fenster Jalousien steuern die Lichtatmosphäre in Räumen. Durch Verstellen der Lamellen lassen sich Lichteinfall und Durchblick meist stufenlos verändern. Das Maß an Sicht- und Sonnenschutz ist also vielfach anpassbar. 

Deshalb sind Jalousien bis heute Klassiker der Fensterdekoration und werden in privaten Wohnräumen ebenso eingesetzt wie in Büros oder Arztpraxen.

Den wirksamsten Sicht- und Sonnenschutz ist übrigens immer jener, der sich draußen vor dem Fenster befindet. Diese Jalousien werden als Raffstoren bezeichnet und können Tageslicht gezielt lenken. Raffstoren mit der ROMA Comfort & Design Lamelle schaffen sogar eine Verdunkelung ähnlich wie ein Rollladen.

Wer vor allem eine schöne Lichtatmosphäre oder Blendschutz für Bildschirmarbeitsplätze sucht, sollte sich auch über außenliegende Textilscreens informieren.

Was ist eine Jalousie?

Was ist eigentlich eine Jalousie genau? Zuallererst mal ein Lehrstück über Eifersucht. Das französische Wort „Jalousie“ bedeutet nämlich Eifersucht. Eifersüchtige Hausherren wollten damit verhindert, dass die Damen des Hauses von außen durch die Fenster zu sehen waren. Immerhin wollte man den Frauen wenigstens Ausblick nach draußen gewähren. 

Technisch gesehen ist eine Jalousie ein flexibler Sicht- und Sonnenschutz, dessen Behang aus verstellbaren Lamellen besteht. Die meist sehr flachen Lamellen werden über Schnürungen aufgefädelt, verstellt und fixiert. Der Unterschied zwischen Jalousie und Rollladen ist vielfältig.
Jalousien werden – wie der Fachbegriff Raffstoren besagt – beim Hochziehen zusammengerafft. Ein Rollladen wird dagegen aufgerollt.

Jalousie, Rollo oder Plissee – was bietet mehr Sonnenschutz?

Bei innenliegendem Sonnenschutz unterscheidet man zwischen Jalousien, Rollos und Plissees. Bei Plissees steht meist das dekorative Element im Vordergrund. Rollos können je nach Stoffwahl einen guten Schutz bieten, lassen sich aber nicht so flexibel einstellen wie Jalousien.

Der Effekt der Jalousien hängt wiederum von der Lamellenart, deren Breite und ihrem Material ab.

Jalousien gibt es in vielen Materialien

Jalousien für Innenräume gibt es in den Unterschiedlichsten Materialien. Zum Einsatz kommen Kunststoff, Aluminium oder auch Holz. Bei Holz wird zunehmend Bambus als leichte und nachhaltige Variante beliebter.

Hochwertige außenliegende Jalousien – also Raffstoren – sind meist aus wetterfestem Aluminium.

Bedienmöglichkeiten für Jalousien 

Bei der Bedienung gibt es bei beweglichen Jalousien im Grunde genommen drei Möglichkeiten.

Zugschnur oder Endloskette

Sehr häufig werden Jalousien mit einer seitlich geführten Zugschnur oder Endloskette auf und ab bewegt. Die Zugschnur dient häufig auch zum Schrägstellen der Lamellen.

Drehstab mit oder ohne Kurbel

Bei vielen Jalousien werden die Lamellen über einen Drehstab verstellt, oft ist dieser ergänzend zu einer Zugschnur angebracht, welche die Jalousie auf und ab bewegt. Bei größeren Jalousien ist der Drehstab häufig mit einer Handkurbel ausgestattet, um den Kraftaufwand zu minimieren.

Jalousien mit Motor 

Für mehr Komfort bei der Bedienung sind auch innenliegende Jalousien mit Motor erhältlich. Wenn Sie Wert auf elektrische Bedienung legen, sollten Sie als Alternative auch außenliegende Jalousien (der Fachmann nennt sie Raffstoren) prüfen. Bei außenliegenden Raffstoren sind Motoren heute praktisch Standard und sie bieten eine Reihe von weiteren Vorteilen.

Jalousien richtig anbringen

Mit etwas handwerklichem Geschick und der beiliegenden Anleitung lassen sich Jalousien meist schnell montieren. Zur Befestigung ist nicht immer ein Bohren im Mauerwerk notwendig. Viele Jalousien lassen sich auch durch Klemmen Schrauben (mit und ohne Bohren), oder Kleben befestigen.

Sonderformen von Jalousien

Jalousien gibt es in so vielen Formen und Sonderformen wie Fenster auch. Ob Dachfenster, schräge Fenster, Dreiecksfenster oder Fenstertüren – der Fachhandel bietet für alle Lösungen an. Vertikal-Jalousien sind eine weitere Sonderform, bei denen die Lamellen streifenförmig von oben nach unten angeordnet sind. Sie waren früher in Büroräumen sehr verbreitet.

Jalousien sind leicht zu reinigen und pflegen

Jalousien sind im Vergleich zu Rollos oder Plissees leicht zur reinigen.

  • Zuerst die Jalousie mit einem Staubsauger auf niedrigster Saugstufe mit Staubbürste vorsichtig absaugen.
  • Anschließend mit feuchtem Microfasertuch oder spezieller Lamellen-Reinigungszange vorsichtig reinigen.

Jalousien nach Maß kaufen

In vielen Möbelabteilungen und Baumärkten sind Jalousien in Standardgrößen vorrätig. Wenn Sie Jalousien nach Maß möchten, lohnt sich ein Anruf beim nächsten Fachbetrieb. Fachbetriebe übernehmen für Sie das Aufmaß, die Montage und beraten Sie über empfehlenswerte Alternativen wie zum Beispiel außenliegenden Sonnenschutz. Fachbetriebe in Ihrer Nähe finden Sie über unsere Händlersuche.

Jalousien für außen und ihre Vorteile

Jalousien für draußen werden von Fachleuten Raffstoren genannt. Außenliegender Sicht- und Sonnenschutz bietet grundlegende Vorteile.
Während innenliegender Sonnenschutz vor allem der Raumdekoration dient, können Rollladen, Raffstoren und Textilscreens wirklich effektiven Schutz gegen Sonne, Einblicke und mehr bieten. Eine ausführliche Kaufberatung erhalten Sie beim Fachpartner Ihres Vertrauens. Nutzen Sie dazu gerne unsere Händlersuche, um einen Ansprechpartner in Ihrer Nähe zu finden.